Werbung

Die Welle mit den ganzen Informationen wie man nun auf Instagram „Werbung kennzeichnen soll, hat wohl bisher kaum jemanden ausgelassen. Trotzdem wollen wir und eben noch einmal dazu äußern, wie das denn bei uns abläuft. Wie wir kennzeichnen und wie wir versuchen euch über unseren Inhalt zu informieren.

Zunächst „Soulhorse“ ist ein offizielles Unternehmen, was auch auf den Plattformen Instagram und auf Facebook so angegeben ist. Aus diesem Grund müssen wir keine Werbung kennzeichnen, solange es sich um unsere eigenen Produkte handelt.

Also zum Beispiel: Wenn wir euch jetzt unsere wieder einmal überragend geniale Idee präsentieren und euch verkünden, dass unsere Marken jetzt auch leuchten, dann ist das zwar Werbung, die aber nicht als solche gekennzeichnet werden muss. Und warum nicht? Richtig Leute! Weil wir das Produkt herstellen 🙌

Anders ist es hingegen, wenn wir nun mit anderen Firmen zusammen crushen und eine fancy Zusammenarbeit promoten wollen. Dann müssen wir diese Beiträge unter Werbung schmeißen, weil wir ein anderes Unternehmen auf unser Partyboot gezogen haben und nun eine echt geile Party feiern.  Ihr merkt, unser Boot ist zwar fast voll, aber da geht noch was. Gekennzeichnet wird dieses dann als die „Werbung Schiff Ahoi wegen Anzeige“ oder sowas in der Art… Ihr schlauen Kerlchen wisst, natürlich was ich damit sagen will….

Soulhorse + Partymitglieder auf dem Partyboot bedeutet, dass wir nun zusammen den Booty shaken und deshalb auch den Shit als solchen markieren müssen.

So nun, was ist aber, wenn wir unsere Seite nun mit unseren Produkten verschönern, wir aber von einem anderen Produkt aus voller Überzeugung EUCH ans ❤ legen wollen – und ihr wisst, alles was mit Liebe und dem ganzen Gedöns kommt MEINEN WIR AUCH SO… Deshalb ist das dann Werbung aus Überzeugung und wird dann von uns entsprechen gekennzeichnet… Für alle, die noch mit den Gedanken auf unserem genialen Partyboot hängen … hier spielt die Musik, und zwar nun als „Werbung aus Überzeugung!“

Natürlich können wir auch ab und zu ganz soft und werden ab und zu ein bisschen emotional… da kann uns der ein oder andere Spruch mal aus den Fingern springen. Das sieht dann klarerweise total shitty aus, wenn da so eine Zeile meint, diesen Beitrag zu crashen. So geht das absolut nicht und deshalb trennen wir uns von dem Störenfried unseres emotionalen Momentes. Nur grafisch, weil er einfach da sein muss – da könnte man meinen, er macht einen auf Hugo Boss … aber wissen alle: Man kann kein Boss sein, wenn man nur Hugo ist (Entschuldigung an alle Personen die Hugo heißen und dazu noch ein Boss von Klaus Hubert sind – entschuldige bitte auch 🤣) #Werbung aufgrund von Personennennung – diese ist natürlich auch sehr wichtig, weil jedes Gesicht und jeder Name dieser Welt schließlich eine wandelnde Werbeplattform für unseren Planeten ist….

So nun ist aber Schluss, mit dem ganzen Werbeaufklärungskram! Wir wollen uns ja dadurch nicht stören lassen und denken zurück an unseren Leitsatz des Lebens: